Beiratkozás
Látogatók
Felhasználó: > 2 vendég
Statisztika
2011. márciusa óta Ön a látogató számláló
látogatónk!

Látogatottsági adatok
Bejelentkezés

Der Fachbereich Deutsche Sprache und Kultur an unserer Schule

Der Fachbereich Deutsche Sprache und Kultur an unserer Schule

 

Sankt Stefan, unser erster König, wählte das westliche Christentum. Zur Ehefrau nahm er Gisela aus Bayern, mit der deutsche Priester, Mönche, auch Handwerker und Bauern in unsere Stadt  kamen. Infolge der Vertreibung der Türken mußten früher bewohnte Gebiete erneut besiedelt werden.In dem Gebietsteil von Veszprem, der den Namen “Dreizehnstadt” hatte und das heutige Dozsavaros ist, bauten sich die dort  angekommenen deutschen Familien ein neues Heim.Vor allem wohnten da Landarbeiter, Fuhrleute, Zimmerer, Steinhauer und Hilfsarbeiter. Auch heutzutage treffen wir noch auf Leute, die  die Sprache ihrer Vorfahren sprechen, vor allem in einem Kreis von Leuten der  älteren Jahrgänge.  Es erfüllt uns mit Freude, daß Familien heute gerne die Traditionen ihrer Vorfahren lebendig erhalten, daß sie sich damit identisch fühlen und daß sie dies an ihre Kinder weitergeben.

In der Folge des Auftretens von diesem Wunsch entstand  an unserer Schule 1997 der Fachbereich Deutsche Sprache und Kultur. Es gibt keine Aufnahmeprüfung um in den Fachbereich zukommen, wer dort lernen möchte, erhält die Möglichkeit dazu. Für diejenigen, die sich für das Fach interessieren, bieten wir von November bis April ein Vorschulprogramm an, im Verlaufe dessen in spielerischer Form von den zukünftigen Lehrerinnen auf den Unterricht in deutscher und ungarischer Sprache vorbereitet wird.   Dieses Zusammentreffen ist eine geeignete Form des gegenseitigen Kennenlernens sowie eine Einstimmung der Kinder auf den Schulalltag und das Sprachenlernen.

Die Vermittlung der Kenntnisse  von nationaler Kultur geschieht im Untericht, beim Erlernen von Volkstänzen bzw. im Rahmen Sonderprogrammen. Natürlich ist es das vorrangige Ziel, einen hohen Leistungsstand in der Sprache zu erlangen. Wir unterrichten sowohl in mündlicher als auch in schriftlicher Kommunikation , das Erreichen eines umfangreichen Wortschatzes ist dabei von größter Wichtigkeit. Die Schüler des Fachbereichs haben 8 X 181, also insgeamt 1448 Stunden Sprachunterricht. Diejenigen, die entsprechend fleißig die Sprache lernen, können sich eine gründliche Kenntnis darin erwerben. Bis heute hat eine ansehnlilche Zahl von unseren Schülern und Schülerinnen erfolgreich im Fachbereich Sprache und Kultur gelernt. Unsere Schüer nehmen auch schon seit Jahren  mit beachtlichen Erfolgen an den Bezirlks- und den Landeswettbewerben teil. Mehrmals waren sie sehr erfolgreich beim deutschsprachigen Theaterfestival in Ugod .

Unsere Sprachenlehrer sind gut ausgebildet und im Besitz eines Diploms, sie haben eine erfolgreich absolvvierte Ausbildung für das Fach  Deutsche  Sprache und Kultur und bemühen sich jedes Jahr das Erlernen einer Sprache attraktiv zu machen. Sie sind kreative, innovative Personen, die sich regelmäßig weiterbilden sowohl im Heimatland als auch in deutschsprachigen Ländern.Die Arbeit des Fachbereichs wird auch von einer muttersprachliches Lehrkraft unterstützt, die in jedem Unterrichtsjahr  drei Wochen lang unterrichtet und schon eine Institutuion geworden ist.

Seit 1999 führen wir ein Sprachlager  im österreichischen Obervellach durch, wo die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen mit der Sicherung ihrer Sprachkenntnisse beschäftigen in einem muttersprachlichen Umfeld.

Die Gesamtzahl unserer Schüler ermöglichtes uns auch, daß wir sie  ab der 5. Klasse auch mit der englischen Sprache vertraut machen können.

 

Hozzászólás (bejelentkezés szükséges!)

(Megjelenés előtt el kell fogadni egy adminisztrátornak!)

Pályázatok
Képek gyüjteménye
Arhívum